Subscribe & Follow

Latest Posts

Newsletter

Erhalte die neuesten News via email.

Permanente Antriebslosigkeit und die Sache mit dem Immer müde sein

6 min read No Comments

Permanente Antriebslosigkeit und die Sache mit dem Immer müde sein

6 min read No Comments
Frau ist genervt weil Mann immer müde ist

Du fühlst Dich schlapp und ausgelaugt? Ständig fallen Dir die Augen zu und die süßen Tagträume an Dein Bett beherrschen Deine Gedanken? Dann bist Du in einem Teufelskreis gefangen und solltest dringend etwas dagegen unternehmen. Mögliche Folgen können verheerend sein. Aber Du bist nicht alleine. Die andauernde Müdigkeit, das “immer müde sein“, entwickelt sich allmählich zur Volkskrankheit. Wir wollen herausfinden, was Du dagegen tun kannst.

Symptome

Klar, Du bist immer müde. Aber abseits davon zeigen andere Indikatoren, dass mit deinem Schlafverhalten etwas nicht in Ordnung ist. Um den wohlverdienten Schlaf ranken sich einige Mythen. Wer benötigt die Erholung wirklich? Unser Körper oder das Gehirn? Die Funktionen dieser Ruhephase sind erst teils aufgeklärt. Fest steht allerdings, ohne genügend Regeneration, kannst Du folgenden Leider unterliegen:

  • Konzentrationsschwächen
  • Stimmungsschwankungen
  • Gestörtes Essverhalten
  • Körperliche Beschwerden

Müdigkeit ist schlecht für…

…deine Beziehung und soziale Kontakte
Ständig müde sein und schlechte Laune gehen einher. Du wirkst auf andere Personen angespannt, teilweise sogar mürrisch. Deine Stimmungslage kann schnell in den Keller rutschen und überhaupt bist Du schneller gereizt. Obendrein kannst Du Dich bei Gesprächen nur mit Mühe auf die andere Person konzentrieren. Deine Gedanken schweifen oft ab und Du hörst den anderen gar nicht richtig zu. Folglich wird Dir der Gesprächsstoff fehlen und die Kommunikation mit Menschen beschränkt sich auf ein Minimum. Des Weiteren suchst Du eher die Einsamkeit, da Gesellschaft zusätzlich ein Gefühl von Stress verursacht. Und sexuell bleibt der Ofen aus.

…deinen Job
Die vorherigen Nachteile impliziert, fehlt Dir im Alltag die nötige Konzentration. Einen Gedanken zu folgen fällt Dir merklich schwerer. Kalkulationen, Texte verstehen oder verfassen kosten viel Mühe. Dir unterlaufen mehr Fehler als sonst. Ja, man könnte sagen, Du fühlst Dich dümmer. Auch Dein Interesse sowie Neugier leidet. Der Antrieb Dich mit Dinge zu beschäftigen, bleibt privat als auch beruflich aus. Bis Du Dich mit nichts mehr beschäftigen willst – außer dem Gedanken an Ruhe.

Müdigkeit am Arbeitsplatz
Müdigkeit am Arbeitsplatz ist nicht nur für Deinen Arbeitgeber schlecht.

…deine Gesundheit
Bist Du immer Müde ändert sich Dein Essverhalten. Die zuvor abgelehnte Schokolade wird nun zur unumgänglichen Objekt der Begierde. Plötzlich gelüstet Dich Fast/Junk Food. Heißhunger ist dabei keine Seltenheit. Bei einer dramatischen Ernährungsumstellung fehlen Dir wichtige Vitamine und Mineralien, was Deine Haut, Nägel und Augen deutlich zeigen.

Extremform: Schlafentzug

In Ordnung, die Auswirkungen der Müdigkeit stellten wir ein wenig dramatisch dar aber Experimente mit Schlafentzug zeigen, wie gefährlich das deaktivieren der wichtigen Regenerationsphase tatsächlich sein kann. Fehlt die Erholung komplett, sinken Abwehrkräfte des Körpers und er wird anfälliger gegenüber Erregern, Schadstoffen oder Wucherungen (Krebs). Auch als grausame Foltermethode eingesetzt, zerschlägt Schlafentzug unsere Psyche.

“Ein Mensch verhält sich nach 24 Stunden Schlafentzug wie ein Betrunkener, mit etwa 1,0 Promille Alkohol im Blut.”

Dr. med. h.c. Günther W. Amann-Jennson, auf minimed.at1

Das Zitat deutet darauf hin, dass Du Dich nicht nur Antriebslos, Schlapp und Ausgelaugt fühlst, sondern auch zu Fehlverhalten neigst.

Ursachen

Nicht nur das Schlafverhalten wirkt sich auf Dein Energielevel aus. Ständig müde zu sein kann auch aus folgende Hintergründe enstehen:2

Physische Auslöser
  • Zu wenig Bewegung – und besonders Übergewicht lassen Deinen Kreislauf einknicken. Ein geschwächter Körper wird folglich schnell müde.
  • Schlechte Ernährung – jeder kennt den schweren Magen und weiß, dass der Körper viel Zeit und Energie benötigt, um zu verdauen. Bei längerer einseitiger Ernährung können auch Mängel zu ständiger Müdigkeit führen.
  • Zu wenig Flüssigkeit – tatsächlich trinken viele Menschen zu wenig und besonders im Schlaf verlierst Du weitere Flüssigkeit. Ist Dein Körper ständig ausgelaugt, bist du auch immer müde.
  • Alkoholkonsum – lässt Dich zwar schneller einschlafen. Mindert aber die Schlafqualität. Besonders die wichtigen REM Phasen reduzieren sich.
  • Als Begleitsymptom von Krankheiten – kann Dein Schlafverhalten natürlich ebenfalls leiden. Die Auslöser sind vielseitig und sollten unbedingt von einem Arzt untersucht werden.

WICHTIG: Natürlich resultieren viele Auslöser aus nicht genügend oder qualitativ schlechtem Schlaf. Aber vielen Menschen besitzen ein mangelndes Körpergefühl – sie können die Auslöser nicht deuten. Fehlt auch Dir diese innere Intuition versuche Abläufe in Deinem Leben bewusst umzustellen und teste langfristig, ob es sich auf Dein Schlafverhalten auswirkt.

Psychische Hintergründe
  • Ist der Schlafrhythmus gestört – bist Du trotz genügend Schlaf immer müde. In Kombination mit einem Mangel an Tages- bzw. Sonnenlicht erschwerst Du Deiner innere Uhr sich richtig einzustellen.
  • Angstzustände – oder permanente Nervosität belasten Deine Psyche und die ständig kreisenden Gedanken lassen Dich nicht schlafen. Vereinfacht gesagt, machst Du Dir über alles sorgen.
  • Ob nun Stress – beruflich oder privat und der Gedanke an “so viel zu tun” hält dich wach.
  • Depressionen – als Krankheitsbild führen ebenfalls zu einem Schlafmangel. Vorweg: auch hier kann nur ein Experte helfen.
  • Die Geschichte von Lärchen und Eulen – welche die Welt in zwei Gruppen teilt. Frühaufsteher und Langschläfer. Etwa 20% der Menschen leiden unter dem “social jetlag” und leben sozusagen in der falschen Zeitzone.

Gegenmittel, Lösung und was Du tun kannst

Schlafverhalten

Empfehlungen wie viel Schlaf Du statistisch benötigst, findest Du in zahlreichen Grafiken3. Als Erwachsender werden etwa 7-9 Stunden vorgeschlagen. Auch den Schlafrhythmus solltest Du beachten, sodass Du nicht mitten in einer REM Phase aufwachst. Online Rechner helfen Dir die entsprechenden Stunden zu ermitteln. Behalte Deine Aufstehzeiten auch am Wochenende bei. Versuche zusätzlich unter Tags in die Sonne zu gehen. Das Tageslicht kalibriert Deinen Körper und stärkt Deinen Tag- Nachtzyklus zusätzlich

Bewegung & Gesundheit

Bekämpfe die Müdigkeit und versuch zumindest jeden Tag ein bisschen oder zumindest alle zwei bis drei Tage ausgiebig Sport zu betreiben. Bring Deinen Kreislauf in Schwung. Ein fitter Körper begünstigt einen wachen Geist. Obendrein zeigen Untersuchungen, dass Du mit ein bisschen Bewegung am Tag besser schläfst. Den Arbeitsweg teils zu Fuß zu bewältigen, könnte also bereits ein Gewinn sein.

Natürlich solltest Du Dich auch dementsprechend Ernähren. Schwere Kost hält Dich immer Müde, wobei z.B. Fisch und Gemüse Dich aktiv halten. Darüber hinaus fehlen Dir bei schlechter Ernährung schlichtweg wichtige Nährstoffe. Wir empfehlen keinesfalls Dich mit Präparaten vollzustopfen. Eine ausgewogene Ernährung reicht üblicherweise vollkommen, um allen Bedarf zu decken. Solltest Du aber dennoch eine Mangel verspüren, können wir Dir zumindest folgende Produkte empfehlen, um Dich energiegeladener zu fühlen.

WICHTIG: Sprich bei Mängeln oder sonstigen Ernährungsproblemen mit deinem Arzt. Nur er kann Bedarf, Präparat und Dosis genau verschreiben.

Gewohnheiten

Viele sprechen davon, dass ihnen eine kalte Dusche am Morgen hilft. Andere behaupten wiederrum, tägliches Meditieren sei der Schlüssel. Finde die passende Methode für Dich. Wir können Dir nur raten, nicht zu spät Abend zu Essen und auf Deine Ernährung zu achten.

Bist Du so wie wir eine Eule, fällt es Dir schwer, Dich in die “9 zu 5 Uhr-Lärchen Welt” einzuordnen. Vielleicht bleibt als letzter Ausweg nur ein Jobwechsel übrig aber derweil kannst Du Dich mit diesem Video von Mai schlau machen:

9 Tipps – wir fassen noch Einmal zusammen

  • Sorge für ausreichend Schlaf
  • Beachte den Schlafrhythmus (auch am Wochenende)
  • Gehe in die Natur und genieß die Sonne
  • Regelmäßig Sport und Bewegung
  • Achte auf eine ausgewogene und gesunde Ernährung
  • Beachte Deine Essenszeiten
  • Teste verschiedene Methode – verschiebe die tägliche Dusche auf den Morgen
  • Passe Arbeitszeiten (wenn möglich) an Deine innere Uhr an
  • Kaffee kurzfristig ja – langfristig nein

Kaffee und Energydrinks

“Was? Ohne Kaffee komme ich ja nie in die Gänge.” hören wir so manchen Morgenmuffel grummeln. Aber Kaffee sollte ein Genussmittel bleiben und keine Abhängigkeit. Aus folgenden Gründen:

Arbeitet Dein Gehirn auf Hochtouren schüttet es als Nebenprodukt Adenosin aus. Dieses dockt an die Rezeptoren der Nervenzellen an, um Dein Hirn vor Überanstrengung zu schützen. Dieser Effekt senkt Deine Leistungsfähigkeit. Und genau da kommt Koffein ins Spiel, welches sich ebenfalls an die Nervenzellen haftet. So wird verhindert, dass Dein Hirn überhaupt mitbekommt, das Du eigentlich müde werden solltest. Also übergehst Du kurzfristig einen Schutzmechanismus Deines Körpers. Du löst damit kein Problem, sondern läufst Gefahr, eine gewisse Abhängigkeit aufzubauen.

Zusätzlich fanden Forscher heraus, dass zwei Stunden vor dem Einschlafen der Melatonin Ggehalt ein Maximum erreicht. Koffein mindert die Konzentration des, oft auch als Schlafhormon bezeichneten, Melatonins. Störst Du nun diesen Mechanismus, kann das Dein Schlafverhalten beeinträchtigen. Du schläfst unruhiger, weniger tief und kürzer.

Und zuletzt noch ein Fun Fact zum Thema Kaffee. Der braune Saft gilt generell als gesund aber gerade der teils geächtete Filterkaffee soll besonders gesund sein, da unerwünschte Säuren im Filter hängen bleiben. Hast Du also öfters Bauchweh nach dem Kaffee? Versuchs mal mit einer Filtermaschine.

INFO: Des Espresso wird weltweit als kleiner Aufputscher gefeiert. Dabei weiß jeder Italiener, dass gerade im “kleinen Braunen” am wenigsten Koffein steckt. Denn desto länger der Kaffee gebrüht wird, z.B. bei Filterkaffee oder dem türkischen Mokka, werden die meisten Stoffe und so auch Koffein aus der Bohne extrahiert. Deshalb genießen die Italiener das volle Aroma gerne auch mal öfters am Tag, ohne dabei wirklich schlechter zu schlafen.

Müdigkeit Gesichter gähnen

Fazit – Schluss mit “immer müde”

Müdigkeit hat viele Gesichter und Gähnen ist bekanntlicherweise ansteckend. Aber wir behaupten, so verhält es sich auch mit Motivation und Energie. Lass Dich von anderen Menschen, egal ob Freunden oder Vorbildern, anstecken und versuche die Faulheit hinter Dir zu lassen. Im Prinzip steckt hinter diesem ständig müde sein, unserer Ansicht nach, oft eine tief sitzender Antriebslosigkeit oder anders ausgedrückt, eine Motivationstief.

Allerdings fällt uns auch auf – vielen Menschen fehlt die Fähigkeit des eigene Körpergefühls. Sie können nicht deuten, woher diese Müdigkeit stammt. Deshalb versuche zunächst unsere Tipps einzuhalten. Sollte das alles nicht helfen, nimm professionelle Hilfe in Anspruch und such einen Arzt auf.

Warum schreiben wir nichts über den beliebten Powernap oder Mittagsschläfchen? Naja gegenüber dem kurzen Schlaf während des Tages sind wir ein wenig skeptisch und das Thema müssen wir definitiv noch genauer untersuchen. Aber derweil sind wir auf Deine Meinungen und Erfahrungen gespannt. Wie viel Schlaf brauchst Du? Oder welche Hausmittelchen und Trick verwendest Du?

Quellen

1 Mondl E. (2014) 15 Mythen über den Schlaf, Mini Med Studium

2 DEGAM – Deutsche Gesellschaft für Allgemeinmedizin und Familienmedizin e.V. (2017)
S3-Leitlinie – Müdigkeit, Berlin

3 Hirshkowitz, M., Whiton, K., Albert, S. M., Alessi, C., Bruni, O., DonCarlos, L., … & Neubauer, D. N. (2015). National Sleep Foundation’s sleep time duration recommendations: methodology and results summary. Sleep health, 1(1), 40-43.

Pietro

Als Gründer und Autor hinter gentality.com schreibe ich leidenschaftlich Blogs zum Thema - Psychologie, Ökonomie und zwischenmenschliche Beziehung. Hinter unserem Handeln stecken mal mehr, mal weniger komplizierte Beweggründe. Sie zu verstehen, kann unsere Sicht auf die Dinge verändern und unseren Handlungsspielraum erweitert. Wer die Welt versteht, kann bewusst auf seine Umwelt reagieren.

All posts

No Comments

Leave a Reply

Immer up to date

Erhalte die neuesten News via email.

Aktuelle Kommentare

Top Beiträge

×